Du fragst dich, wie du zu mehr Selbstbewusstsein kommst? Klassische Frage, oder? Viele Leute fragen sich, was sie gegen ihr fehlendes Selbstbewusstsein tun können und suchen nach konkreten Übungen. Diese sollten dich schnell weiter bringen und vor allem im Alltag machbar sein. Schon ein Gespräch an der Kasse im Supermarkt kann zu mehr Selbstbewusstsein führen. Hier haben wir acht Strategien vorbereitet mit denen du zu mehr Selbstbewusstsein kommst.

Ursachenforschung

Du solltest dich zunächst einmal fragen, woher deine Unsicherheit eigentlich kommt. Hast du Angst vor Fehlern oder fürchtest du dich vor Kritik? Nimm dir Zeit um die Situation zu analysieren. Versuche, dich selbst besser kennen zu lernen und notiere deine Stärken und Schwächen. Sprich dazu am besten auch mit anderen, da Selbst- und Fremdwahrnehmung sich oft unterscheiden.

Körpersprache

Eine selbstsichere Ausstrahlung zu haben bedeutet vor allem eine offene Körperhaltung, direkter Blickkontakt zu deinem Gegenüber und vor allem keine nervösen Gesten. Das fokussieren auf die Ausstrahlung macht dich automatisch selbstsicherer, du versprühst eine positive Aura, die andere bemerken und die auch dich wiederum positiver denken lässt.

Auf fremde Menschen treffen

Wenn du Probleme damit hast, auf fremde Menschen zu treffen, solltest du dich erst mit einfachen Übungen an die Situation gewöhnen. Frage draußen zum Beispiel jemanden nach dem Weg oder erkundige dich nach der Uhrzeit. Achte dabei vor allem darauf, zu lächeln und während des Gesprächs Blickkontakt mit deinem Gesprächspartner zu halten.

Notieren Sie Ihre Erfolge

Setze dir Ziele, die du erreichen willst und notiere vor allem auch Erfolge, die du erlangst! Unsere Psyche braucht Erfolge und wir müssen diese nutzen um uns selbst immer wieder zu motivieren, unseren Zielen fokussiert nachzugehen. Eine Veranschaulichung deiner Ziele und dessen Erreichung bspw. als ausgedrucktes Poster für die Wand wird dich bestärken!

Das eigene Umfeld

Es ist sehr wichtig, sich immer wieder Rückmeldungen vor allem aus dem eigenen Umfeld zu holen. Du solltest dir ein starkes Umfeld aufbauen, denn es ist sehr wichtig, mit welchen Menschen du dich umgibst. Sie sollten dich vorrangig unterstützen und dir Mut machen, statt dich in einer Tour zu kritisieren.

Mit sich selbst in Kontakt treten

Es ist uns kaum bewusst, doch viele Menschen führen täglich Selbstgespräche in Form von stillen, inneren Dialogen. Es hört sich komisch an, aber du kannst dein Selbstbewusstsein mit diesen Selbstgesprächen steigern! Dabei ist grundlegend wichtig, dass du eine positive Einstellung hast. Sei vor allem dankbar für die guten Dinge, die dir bisher schon passiert sind.

Verantwortung übernehmen

Du solltest die Kraft haben, Entscheidungen zu treffen und vor allem zu deren Konsequenzen zu stehen. Such die Schuld nicht bei anderen Personen, das ist nur eine Ablenkung. Du solltest dein Leben nicht von Anderen bestimmen lassen und Verantwortung für dein Handeln übernehmen, denn das ist ein guter Weg, wie du zu mehr Selbstbewusstsein kommst.

An den kleinen Dingen erfreuen

Was wie eine Floskel klingt, ist eine der besten Strategien für mehr Selbstbewusstsein. Auch wenn das Negative oft greifbarer scheint als das Positive, ist es wichtig sich an den guten Dingen zu erfreuen. Am Anfang mag es lächerlich wirken, aber mit etwas Übung ist es schnell ein fester Bestandteil der Denkweise.